Datenschutz       Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verkehrsaktionen

Verkehrssicherheitstage und Sicherheitswesten

Verkehrssicherheitstage

Seit 2016 gibt es den Verkehrssicherheitstag.

Die Grundschulen "Am Sonnenbrink", "Am Stadtturm" und "An der Bergkette" aus Stadthagen nehmen jeweils mit dem

2.Jahrgang daran teil. Auf dem Schulhof und in der Aula und Mensa der GS "Am Sonnenbrink" werden verschiedene

Stationen aufgebaut, an denen die Klassen im Wechsel viel zum Thema "Sicherheit im Straßenverkehr" erfahren.

Viele Akteure gestalten diesen Vormittag zusammen:

- ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. und ADAC Stiftung

- Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover

- Deutsche Rote Kreuz, KV Schaumburg e.V.

- Freiwillige Feuerwehr Stadthagen

- Verkehrswacht Schaumburg e.V.

- Polizei Stadthagen

- viele Mitglieder vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC / Stadthäger Motor Club Jugendgruppe e.V.

Der "Tote Winkel" wird veranschaulicht und es gibt einen Rollerparcours, den Gurtschlitten, Infos und einen Slalom mit der

Polizei, Erklärungen zum Einsatz des DRK und der Feuerwehr , einen Verkehrs-Fragebogen,  einen "Dunkel-Anhänger"

und "Aufgepasst mit ADACUS".

Seit 2018 gibt es auch den Verkehrssicherheitstag in Nienstädt.

Dort nehmen die Kinder der Grundschule Nienstädt mit der Außenstelle Seggebruch daran teil.

Entwickelt hat sich dieser Verkehrssicherheitstag, nachdem eine Schülerin in Stadthagen morgens auf dem Weg zur Schule

tödlich verunglückt ist. Wir alle hoffen, dass diese Aktionen dazu beitragen können, dass die Kinder sensibilisierter am Straßen-

verkehr teil nehmen und sicherer werden und hoffentlich viele Unfälle nicht mehr passieren!

     

     

  

 

Sicherheitswesten

Von 2010 bis 2018 gab es Sicherheitswesten vom ADAC bzw der ADAC Stiftung.

Zusammen mit vielen Kooperationspartnern wurde ein tolle Kinder-Sicherheitsweste entwickelt und an die Grundschulen ausgeliefert,

die diese Westen bestellt hatten. Wir vom Stadthäger Motor Club haben dann in einer Schulstunde den Kindern erläutert,

warum diese Westen für sie wichtig sind und warum sie diese auch tragen sollen. Die Erstklässler wurden so 8 Jahre lang dann mit

ihrer Weste beschenkt. Unterstützt wurde die Aktion von den Lehrkräften, die im Unterricht die Thematik vertieft haben und auch an

die Eltern appeliert haben, den Kindern die Westen anzuziehen - und wenn möglich nicht nur auf dem Schulweg, sondern immer.

Denn nur Sichtbarkeit schafft Sicherheit!

Und damit diese Sichtbarkeit auch weiter für die Erstklässler an vielen Schulen im Schaumburger Land gegeben ist, hat der Stadthäger

Motor Club nach Wegfall der ADAC Aktion Eigeninitiative entwickelt:

in einer Crowdfunding Aktion mit der Volksbank Hameln-Stadthagen (viele-schaffen-mehr) und der Unterstützung der Autohäuser

Stelzer und Heins in Stadthagen haben wir selber Kinder-Sicherheitswesten bestellen können.

So werden auch 2019 und 2020 die Erstklässler folgender Schulen im Herbst Westen geschenkt bekommen:

Stadthagen, Obernwöhren, Rodenberg/Apelern, Bad Nenndorf, Sachsenhagen, Lauenhagen, Niedernwöhren/Meerbeck, Obernkirchen

(die GS Nienstädt/Seggebruch erhalten Westen vom Förderverein der Schule; die GS Lindhorst bekommt ein Sicherheitsdreieck seit

vielen Jahren von der örtlichen Volksbank)

Wir freuen uns, dass es vielen Menschen wichtig ist, dass die kleinen Schüler gut zu sehen sind. Eine große Geldsumme wurde in sehr

kurzer Zeit in der Crodfunding Aktion gespendet, so dass 1209 Westen gekauft werden konnten.

  

Damit es wie in der vergangenen Jahren auch wieder lauten kann: nur Sichtbarkeit schafft Sicherheit!